Oggenhausen

Wanderung Parkplatz Philippsburg am 21. April 2022

Der Parkplatz Philippsburg liegt an der Straße zwischen Staufen und Oggenhausen. Um 11.20 Uhr waren wir am Parkplatz angekommen. Nach einem großen Schluck aus der Wasserflasche marschierten wir los.

Schlehenhecke
Schlehenhecke

Einige Schritte mussten wir auf einem Feldweg neben der Straße gehen, ehe wir diese überquerten. Auf einem sehr guten Schotterweg entlang herrlich blühender Schlehenhecken gelangten wir bei wunderschönen Ausblicken auf Oggenhausen zum Biotop Steinriegel. Hier sind sehr viele Bruchsteine zu einem halbrunden Steinriegel aufgeschüttet. Durch die Anlegung des Steinriegels und der Aufstellung eines Insektenhotels erhofft sich die Arbeitsgruppe „Holzweg“ die Ansiedlung von wechselwarmen Reptilien wie Eidechsen und Blindschleichen. Erdhummeln, Wildbienen, Käfer und Spinnen verschiedenster Arten könnten diesen Biotopteil zur Ansiedlung und als dauerhaften Lebensraum nutzen. Am Insektenhotel schwirrten einige Bienen umher und suchten bei der nahen Schlehenhecke nach Nahrung.

Biotop Steinriegel
Biotop Steinriegel

Einige Schritte weiter ließen wir uns am tollen Spielplatz auf einer Bank nieder und genossen die herrliche Aussicht auf Oggenhausen mit seinem Wasserturm, dem Schulgebäude, der evangelischen Kirche, die Königs Brauerei und der Firma Maschinenbau Lohse. Viele Wohnhäuser in Oggenhausen sind mit einer Fotovoltaikanlage ausgestattet. Ebenfalls sahen wir einige Solarthermieanlagen auf den Hausdächern.

Weiter ging es ein kurzes Stück in den Wald zur ehemaligen Bohnerzgrube. Im Jahr 1890 wurden noch 4000 Tonnen Bohnerz mit Viehwagen in das Eisenwerk Königsbrunn transportiert. Das Jahr 1892 war das Ende vom Bohnerz Abbau.

Bohnerz
Bohnerz

Auf dem gleichen Weg schlenderten wir zurück zum Parkplatz Philippsburg. Es war eine supertolle kleine Wanderung mit wunderschönen Eindrücken.

Wanderroute

Bildergalerie

kontakt

Schreibe mir was dir gefällt und was ich verbessern kann